WS 2012 – RT 4 Hexenstein und Schobsetal

Eine dem Wetter geschuldete Tour, die so gewählt wurde, dass es nicht allzu hoch geht, weil Ende Oktober ordentlich Schnee gefallen war und dieser noch nicht weggetaut war. Daher führt der Track entlang der Ilm nach Langewiesen und über die Waldstraße hoch in Richtung Hexenstein. Dieser 200 hm lange Anstieg auf breiter Schotterpiste ist dank der wenigen Bäume recht offen und immer schnell abgetaut. Kurz vor dem letzten Stück hoch zum Hexenstein-Gipfel wird an der Kreuzung aber der rechte Weg gewählt, welcher an der Hangkante entlang unterhalb des Hexenstein um den gleichnamigen Berg führt bis zum Zick-Zack-Weg.

Dieser Wanderweg führt mit ein paar engen Kurven hinunter ins Schobsetal zur Schobsemühle. Dank Südseite und einer inzwischen recht offenen Fläche ist auch das bei den Bedingungen gut fahrbar. Mit weniger guten Bedingungen ist im Schobsetal zu rechnen, auch wenn der Weg in Richtung Dreiherrenstein breit ist. Aber das tal ist tief und schmal genug, dass die Sonne an der Nordkante kaum Chancen hat, den Schnee schnell zu beseitigen. Aber glücklicherweise ist hier nur ein knapper Kilometer zurückzulegen, da es dann gleich wieder rechts hoch geht nach Öhrenstock. Dieser zweite und letzte Anstieg ist immer gut zu fahren, nachdem der Weg vom Forst neu gemacht wurde, geht es jetzt noch besser und die 100 Höhenmeter sind ruckzuck erledigt.

Oberhalb von Öhrenstock angekommen geht es fast nur noch bergab nach Ilmenau. Am Sportplatz vorbei, die Straße nach Langewiesen gequert und nochmals ab in den Wald lohnt es sich, einen letzten Trail am Tragberg mitzunehmen, welcher am Ortseingang Ilmenau endet.

Dank den feuchten Schneematsch-Bedingungen sind die Streckendaten für die begrenzte Zeit Tageslicht auch ausreichend:

  • Streckenlänge: 18 km
  • Gesamtanstieg: 380 hm
  • Fahrzeit: 1h 20 min

GPS-Daten

Höhenprofil
GPS-Log

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>